Abrechnungszentrum

Gute Leistungsdokumentation, korrekte DRG-/ PEPP-Verschlüsselung und zeitnahe Abrechnung sind Garanten für einen schnellen und sicheren Einnahme-Fluss.

Die elbamed-Abrechnungszentren sind vergleichbar mit den Dienstleistungszentren, die für verschiedene Kostenträger gleichermaßen die stationären Behandlungsfälle prüfen und bearbeiten. Die Spezialisten der elbamed-Abrechnungszentren werden von verschiedenen Krankenhäusern in Anspruch genommen, um die Erlöse zeitnah und in hervorragender Qualität zu generieren und zu sichern.

Datenschutz. Es ist für uns selbstverständlich, dass wir höchstes Augenmerk auf den Datenschutz sowohl Ihrer Unternehmensdaten, als auch erst Recht auf den Schutz der Patientendaten richten. Wir haben maximale technische und organisatorische Vorkehrungen getroffen, um die Datensicherheit zu gewährleisten. Eine umfassende Datenschutzvereinbarung ist für uns selbstverständlich und Gegenstand unserer Verträge.

Mindereinnahmen vermeiden. Häufig finden sich nicht alle Leistungen der Ärzte und Pflegenden in der DRG-/ PEPP-Verschlüsselung wieder. Der Fall wird in eine ungünstigere DRG / PEPP eingruppiert. Das führt zu vermeidbaren Mindereinnahmen.

Nachträgliche Erlösminderungen reduzieren. In vielen Krankenhäusern erfolgt die DRG-/ PEPP-Verschlüsselung durch ärztliches Personal oder anderweitig als „Nebenprodukt“. Durch hohe Personalfluktuation und eingeschränktes Interesse führt dies oftmals zu einer niedrigen Qualität der Kodierung. Die Folge sind negative MDK-Gutachten. Mit hohem Ressourceneinsatz müssen diese dann bearbeitet werden, und am Ende sind fälschlich erzielte Erlöse an die Kostenträger zu erstatten. Oftmals erst weit nach Abschluss des betroffenen Geschäftsjahres. Ein Desaster für die Liquiditätsplanung eines Unternehmens.

Kurzfristige Realisierung der Erlöse. Die Zahlungsfristen beginnen erst zu laufen mit Rechnungseingang beim Kostenträger. Oftmals reichen die eigenen personellen Ressourcen nicht aus, eine zeitnahe Verschlüsselung und Abrechnung der Behandlungsfälle kontinuierlich und in bester Qualität sicherzustellen. Behandlungsfälle werden dadurch manchmal erst Wochen nach Entlassung des Patienten abgerechnet.

Ständiger Ansprechpartner zu DRG-/ PEPP-Fragen. Bereits vor und während der Behandlung des Patienten kommt es oft zu Fragen, die die DRG-/ PEPP-Abrechnung direkt betreffen. Beispielsweise zur vollstationären Behandlungsnotwendigkeit, zu Rückverlegungen, zur Vergütung von teuren Implantaten/ Medikamenten, zur Verschlüsselung von Diagnosen und Prozeduren oder zur Vermeidung von Fallzusammenführungen. Werden diese Fragen nicht zeitnah beantwortet, drohen später ggf. „Überraschungen“ bei der Kosten-Erlös-Betrachtung des Behandlungsfalls.

Kontinuierliche Rückmeldung. Ohne regelmässige Rückmeldungen zu DRG-/ PEPP-ökonomischen Auffälligkeiten und Dokumentationsdefiziten können Sie Ihre Dokumentation und Ihre Behandlungsprozesse wirtschaftlich nicht kontinuierlich verbessern.

Regelmäßige Fortbildungen. Die Verschlüsselungskataloge, Kodierrichtlinien, Rechtsprechung,...befinden sich in beständiger Veränderung. Der aktuelle Stand ist oftmals noch kurzlebiger als die kurze Verweildauer der Mitarbeiter, die die DRG-/ PEPP-Verschlüsselung im Krankenhaus übernehmen.

Abgerechnete Fälle überprüfen und Erlös steigern. Bereits abgerechnete Behandlungsfälle sind durch interne Verschlüsselungsprobleme manchmal über eine zu niedrige DRG/PEPP abgerechnet. Das Krankenhaus hat die Möglichkeit, diese Rechnungen auf Grundlage der Rechtsprechung des Bundessozialgerichts nachträglich zu korrigieren. Durch fehlende eigene Ressourcen werden die abgerechneten Behandlungsfälle jedoch in der Regel nicht überprüft, und eine Fehlerkorrektur zu Gunsten des Krankenhauses findet dadurch nicht statt.

Investition in unsere Zukunft. Der langfristige Erhalt und die Mehrung von Ressourcen sind wichtig. Hierbei unterstützen wir –in wirtschaftlicher Hinsicht- nicht nur unsere Kunden. Um einen Beitrag zum Erhalt der natürlichen Ressourcen unserer Umwelt zu leisten, bezieht unser Unternehmen Strom ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen ("Ökostrom").

Die Spezialisten der elbamed-Abrechnungszentren unterstützen Sie! Wir bieten Ihnen folgende Dienstleistungen -einzeln oder als Gesamtpaket- an:

  • Korrekte Verschlüsselung Ihrer aktuellen Behandlungsfälle
    - DRG-Kodierung
    - PEPP-Kodierung
    - SwissDRG-Kodierung
  • Komplette Abrechnung Ihrer Behandlungsfälle mit den Kostenträgern
  • Direkte Auseinandersetzung mit den Kostenträgern
  • Prüfung, Bewertung und Bearbeitung von MDK-Gutachten
  • Direkte Verhandlungen mit dem MDK
  • Kontinuierliche Information über die abgerechneten Fälle
  • Fehleranalysen und regelmäßige Rückmeldungen zu Defiziten
  • Fortbildungen für Ihre Mitarbeiter
  • Unterstützung bei der Sicherstellung einer guten Dokumentation
  • Telefonische Beratung Ihrer Mitarbeiter zu allen DRG-/PEPP-Fragen, auch bereits während der Behandlung
  • Überprüfung bereits abgerechneter Behandlungsfälle zur nachträglichen Rechnungskorrektur
    zur Qualitätskontrolle der hauseigenen Kodierung und zur Nachberechnung bei zu niedrig abgerechneten Behandlungsfällen